Berufsinformation, die ankommt
BuS – Berufs- und Studienorientierung an der Gaesdonck

In diesem Fall in einem 12 m langen, blauen Gelenkbus, ausgestattet mit modernster Technik.

infomo1

Es handelt sich um das InfoMobil der Metall- und Elektroindustrie, das durch die Vermittlung der Unternehmerschaft Niederrhein (in der Gaesdonck vertreten durch Astrid Holzhausen) den Weg zur Gaesdonck gefunden hatte.

 Die Mitarbeiter des Info-Teams, Claudio Schmickler und Klaus Bräu, zeigten uns Schülerinnen und Schülern Techniken, mit denen Metall verarbeitet und analysiert werden kann. Dazu ist das InfoMobil mit mehreren CNC- (computerized numerical control) Werkzeugmaschinen ausgestattet, welche wir manuell bedienen konnten. Das InfoMobil wurde besucht von Klassen und Kursen der Jahrgangsstufen 8 bis 10. Um uns Einblicke in die Ausbildungs- und Studiermöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie zu geben, waren auch Alfred Ricken und Daniel Spronk, ein Mitarbeiter (Ausbildungleiter Technik) und ein Auszubildender des Unternehmens Spectro Analytical Instruments aus Kleve, mit dem die Gaesdonck schon seit Jahren eng kooperiert, anwesend. Herr Ricken zeigte uns u.a. ein mobiles Metallanalysegerät und Daniel Spronk schilderte uns seinen Tagesablauf als Azubi zum Elektroniker für Geräter und Systeme bei Spectro. Später konnten wir Fragen stellen, welche bereitwillig beantwortet wurden. Zum Schluss durften alle Schülerinnen und Schüler noch informative Flyer zu verschiedenen Berufen in der Metall- und Elektroindustrie mitnehmen.

infomo_2